Neues Einsatzleiterfahrzeug

Einsatzleiter der Feuerwehr Steffisburg regio mit Strom unterwegs

 

Die Feuerwehr Steffisburg regio verfügt mit einem neuen Mitsubishi Outlander PEHV neu über ein Einsatzleiterfahrzeug, das seinesgleichen sucht. Es handelt sich um ein Plug-in-Hybrid-Fahrzeug, welches grösstenteils mit Strom betrieben wird. Dank der Hybridtechnik geht ihm trotzdem die Energie nicht aus und es ist rasch am Einsatzort.

 

Zeitgleich mit den Begrüssungsworten von Guido Sohm, Kommandant Feuerwehr Steffiburg regio an der Übergabefeier wurde durch heftige Regenfälle im Eriz ein Hochwasseralarm der Zulg ausgelöst. Aufgrund der speziellen Wettersituation – in Steffisburg war kein Regen in Sicht und dementsprechend viele Personen hielten sich im Zulgbett auf - musste rasch darauf reagiert werden. Die anwesenden Feuerwehrleute sind ausgerückt, um Personen zu warnen und die betroffenen Fussgängerunterführungen zu sperren. Die gewarnten Personen bedankten sich bei der Feuerwehr – es ist niemand zu Schaden gekommen. Dieser Einsatz wurde noch mit dem alten Einsatzleiterfahrzeug durchgeführt – der neue Wagen wartete derweil geduldig auf seine Übergabe und Taufe. So konnte die Übergabefeier mit Verzögerung doch noch ordnungsgemäss durchgeführt werden.

 

Im Beisein der anwesenden Gäste durfte die Feuerwehr Steffisburg regio, vertreten durch Departementsvorsteher Sicherheit, Stefan Schneeberger und Offizieren der Feuerwehr, das neue Einsatzleiterfahrzeug vom Typ Mitsubishi Outlander 2.4 PEHV der Firma Spymag AG Thun, in Empfang nehmen. Stefan Schneeberger übergab anschliessend den Schlüssel offiziell an die Verantwortlichen der Feuerwehr. Das Fahrzeug wurde auf den Namen «Gere» getauft. Es ist eine Tradition in Steffisburg, dass jedes Fahrzeug über eine Gotte oder einen Götti verfügt. Dem langjährigen Quartiermeister Gerhard «Gere» von Gunten fiel diese Ehre zu. Kurz vor der Pensionierung werde er nochmals Götti, das sei doch aussergewöhnlich, vermerkte er bei der Fahrzeugtaufe.

 

Die Feuerwehr Steffisburg regio verfügt sowohl für den dienstleistenden Pikettoffizier als auch für die ebenfalls der Feuerwehr angehörigen Materialwarte über je ein Fahrzeug mit Sonderausstattung (Blaulicht/Sirene) und verschiedenem Einsatzmaterial. Bis heute hat es sich bewährt, dass das Materialwartfahrzeug beim altersbedingten Wegfall durch das bisherige Einsatzleiterfahrzeug, und dieses wiederum durch eine Neuanschaffung ersetzt wird. Mit der Anschaffung des neuen Einsatzleiterfahrzeugs kann das bisherige Fahrzeug – ein Nissan xTrail – in die zweite Reihe treten und der VW Golf Variant Synchro 4x4 mit Jahrgang 1997 wird so ersetzt. Beim neuen Fahrzeug der Marke Mitsubishi, Typ Outlander PEHV handelt es sich um ein Plug-in-Hybrid Fahrzeug der neusten Generation. Dieses Fahrzeug verfügt nebst einem Benzinmotor über je einen Elektromotor an der Vorder- und Hinterachse. Der innovative Plug-in-Hybridantrieb ist sehr effizient. Beim rein elektrischen Fahren, z.B in städtischen Gebiet, wird keinerlei fossiler Treibstoff verbraucht. Sollte der Ladezustand der Batterie unter ein gewisses Niveau sinken, oder wenn Beispielsweise bei schneller Beschleunigung oder beim Bergauffahren mehr Leistung benötigt wird, schaltet sich der Benzinmotor automatisch dazu. Im Gegenzug wird beim Bergabfahren durch sogenannte Rekuperation (Energierückgewinnung) die Fahrzeugbatterie wieder aufgeladen. Diese Eigenschaften decken die Anforderungen an die Einsatzfahrten der Feuerwehr – ob im Pikettdienst oder im Ernstfall – ideal ab. Für den feuerwehrtechnischen Ausbau war die Firma Messer Feuerschutz AG in Belp zuständig.

 

Die Feuerwehr Steffisburg regio ist stolz auf diese Anschaffung und überzeugt, ihren Fahrzeugpark ideal und innovativ ergänzt zu haben. Zudem unterstütz die Feuerwehr Steffisburg regio mit dieser Anschaffung die Gemeinde Steffisburg bei der Umsetzung des Energiestadtlabels. Sowohl die Vertreter der Behörden, die Verantwortlichen der Feuerwehr und auch die Vertreter von Mitsubishi Schweiz, Spymag AG und Feuerschutz Messer AG sind gespannt, wie sich dieser Fahrzeugtyp künftig in Feuerwehrkreisen durchsetzen wird.

 

Kontakt

Kommando Feuerwehr

Höchhusweg 5, Postfach 168

3612 Steffisburg

Telefon 033 439 44 61

Mail

Notruf

118 - Feuerwehr

117 - Polizei

144 - Sanität

145 - Vergiftung

News

Die aktuellsten fünf News-Meldungen der Feuerwehr Steffisburg regio: